These forums have been archived and are now read-only.

The new forums are live and can be found at https://forums.eveonline.com/

Neue Spieler – Fragen und Antworten

 
  • Topic is locked indefinitely.
12Next page
 

Warum wird im HighSec so wenig kooperiert?

Author
Thursday Park-Laine
Queens of the Drone Age
#1 - 2016-11-02 09:23:50 UTC
Hallo miteinander,
seit es die neuen Zitadellen gibt komme ich gerne mal vorbei, wenn eine aus dem Reinforce Timer kommt und hoffe auf Loot und Geckos. Dabei ist mir aufgefallen, dass fast nur die Mercs und Piraten Allianz-übergreifend kooperieren. Und das , obwohl die Angreifer offensichtlich recht chaotische Haufen sind und alleine der Smak-Talk in Local und gelegentliches just-for-Fun Awoxen auf eine eher schwach ausgeprägte Disziplin schließen lassen. Aber ihre Operationen laufen reibungslos.

Was ich aber nicht EINMAL gesehen habe war eine anständige Verteidigungs- Flotte. Mögen sich die Miner/ Indu/Mission Corps und Allianzen untereinander nicht besonders? Zu stolz, um nach Hilfe zu fragen? Warum versuchen es so viele von den „Guten“ im High-Sec auf eigene Faust, nur um dann festzustellen, dass sie sich in die Opfer-Rolle manövriert haben und den WarDecs nur ausweichen können. Selbst wenn die keine Helden des PVP sind, allein die zahlenmäßige Überlegenheit müsste es doch rausreißen. Und im HighSec sind die Mittel der Angreifer begrenzt, zumindest die Timer zu verteidigen sollte doch nicht so schwer sein? Bei ausreichend Reichweite und Mitstreitern plus der stationären Verteidigung sollte da doch was gehen? Oder stelle ich mir das jetzt zu einfach vor bezüglich der Spiel Mechaniken?

Mir schien es so, als fehlte es den Verteidigern an Organisation und Unterstützern, warum gibt es keine „Achse des Guten“? Die einzigen, die genügend kritische Masse haben um sich erfolgreich zu wehren scheint die EVE Uni zu sein. Als PIRAT denen dieses Jahr mal wieder den Krieg erklärt hat haben die im Gegenzug einer mit PIRAT assoziierten Corp sämtliche Pocos wegeschossen. Letztes Jahr haben die sogar einen Aggressor aus dessen Wurmloch geschossen. Es geht also, aber warum machen das nur so wenige?

Zarbow
Brutor Tribe
Minmatar Republic
#2 - 2016-11-02 09:44:17 UTC
Ich Tippe darauf das viele Hig sec Spieler/Corps lieber unter sich sind und ihr eigenes ding machen wollen. Aber auch abneigung/angst vor PvP kann der Grund sein.
Eine Hig sec Coalisation die sich gegen hig sec Piraten verteidigt wäre aber schon ganz interessant.
Jezaja
Moira.
Villore Accords
#3 - 2016-11-02 10:05:01 UTC
Ich behaupte mal das liegt an der Natur des HighSec und der Bewohner, die sich darin eingerichtet haben.
Es gibt fast gar keine HighSec-Aktivität, die Kooperation erfordert. Deshalb lernen sie es einfach nicht und wenn es dann mal notwendig ist, kommt das Böse erwachen. Es ist imho also ein "gewachsenes" Problem.
Auch muss man Bedenken, dass der Kuchen im HighSec nicht ganz so groß ist wie im Low-0.0 oder W-space. Da ist das "Teilen" bzw. die Bereitschaft dazu schon schwieriger. Ich denke auch deshalb gibt es weniger Kooperation im High.

Dazu kommt die doch eher mangelnde Risikobereitschaft der HighSec-Bewohner die ihre Sandburgen bauen und pflegen wollen, aber keinen Plan haben wie sie reagieren sollen, wenn der "familiären 4-Personen Corp aus guten Freunden" ein Wardec ins Haus flattert. Das konnte man gut in den ersten paar Wochen von EVE:Citadell sehen, wo jeder Hinz&Kunz eine Astrahus gepflanzt hat und die pösen pösen Piraten/Mercs/Griefer von System zu System zogen und die tollen neuen "Städte in den Sternen" abgefrühstückt haben - meistens ohne Gegenwehr.

Broadcast4Reps!

......

www.giantsecurecontainer.de

......

Deutsches EVE Blogpack: www.eveblogs.de

Seldon Vestrit
Doomheim
#4 - 2016-11-02 10:29:45 UTC
Grundsätzlich ist auch das Problem das ich so ein bisschen das Gefühl habe das ein Großteil der High Sec bewohner sich nicht vorschreiben lassen will, was sie tun sollen. Wenn man auf breiter Front Militärisch und auch Organisatorisch gegen jemanden vorgehen will ist es aber leider notwendig das man anderen Folgt. Hinzu kommt, das sie ihr hart (naja aufjedenfall härter als im nullsec oder wh) erarbeitetes Geld einsetzen müssten.
Dann stellt sich halt noch die Frage der Doktrinen, viele werden Skillen was sie wollen - und vermutlich auch keinerlei bis kaum Erfahrung im PVP mit Fleets haben.

Es wäre vielleicht machbar, aber jede Menge arbeit imo.

Ich glaube und bekenne, daß ein Volk nichts höher zu achten hat als die Würde und Freiheit des Daseins.

Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz

Samsara Toldya
Academy of Contradictory Behaviour
#5 - 2016-11-02 10:31:47 UTC
Thursday Park-Laine wrote:
Es geht also, aber warum machen das nur so wenige?


Weil es in EVE keine Mechanik dafür gibt.

Ich könnte dem "Opfer" meine Hilfe anbieten und dafür X ISK Belohnung im voraus verlangen (ich muss dem Betreiber ja Gebühren für die Nutzung der Services bezahlen - also warum sollte ich dann kostenlos mein(e) Schiff(e) riskieren?).
Wird das "Opfer" ablehnen müssen, denn es gibt keine Mechanik, die sicherstellt, dass ich zum Timer dann auch wirklich mit kämpfe.

Ich könnte dem "Opfer" meine Hilfe anbieten und dafür X ISK Belohnung nach der Schlacht verlangen. Würde ich aber nicht tun, da es keine Mechanik gibt, die sicherstellt, dass er später dann auch bezahlt.

Oder man vereinbart kostenlosen Zugang zu den Services wenn man hilft - hält sich das "Opfer" nicht dran gibt es keine Mechanik es durchzusetzen.

Schlussendlich ist es auch eine Frage der Skills.
Soll ich mit einer Skiff eine fremde Zitadelle verteidigen? Oder einer Mastodon? Eine Orca hätte ich noch im Angebot. Kampftechnisch ist bei T1 Cruisern mit T1 Waffen bei mir das Ende der Skillfahnenstange erreicht.
Als Händler/Miner/Produzent/Inventer - also die typischen Kunden einer öffentlichen Struktur - benötige ich keine Kampfskills.
Und so mancher PvP Alt kommt mit seinem Secstatus/Standing nicht problemlos ins Highsec.

So Gruppen von "White Knights" gibt es immer wieder mal. Die dann 2h lang in einem Belt stehen und eine fremde Retriever zu beschützen versuchen indem sie die Catalyst jammen. Oder in den Chokepoints die Frachterganker jammen.
Muss man schon sehr Rollenspieler für sein... denn es ist einfach stundenlanges warten und am Ende bemerkt es der gerettete Frachter nicht mal weil er per Autopilot afk fliegt... brotlose Kunst.

Der Angreifer hat eben immer die Motivation: Loot! Der corpfremde Verteidiger riskiert sein Schiff und bekommt am Ende nicht mal nen feuchten Händedruck.
Thursday Park-Laine
Queens of the Drone Age
#6 - 2016-11-02 12:15:05 UTC
OK, danke. Ich fasse mal zusammen:

- Es gibt keine Spielmechanik, die es ermöglichen würde einen bindenden "ISK gegen Schutz" Vertrag aufzusetzen. So einen "Ihr bekommt X ISK wenn ihr mit Y Piloten bei der Verteidigung aushelft" Deal würden viele eingehen, weil es ein ansonsten unverbindliches und einmaliges Arrangement wäre.

- Null und LowSec sind nur was für Teamplayer, denn solo oder in Kleinstgruppen kommt man nicht weit. Folglich landen Eigenbrötler und CEOs die das „Teile und Herrsche Prinzip“ nicht verstehen unweigerlich im HigSec.

- Die Anzahl der Spieler im HighSec, die sich in der Rolle des „weißen Ritters“ gefallen ist wohl deutlich niedriger als ich ursprünglich angenommen habe. Die meisten der „netten Spieler“ vollen unter keinen Umständen kämpfen und haben auch fast keine Skills dafür.

Ich verstehe aber immer noch nicht, warum es keine „HighSec“ Nato gibt. Wenn sich genügend Mitglieder finden würden wäre es ja ausreichend, wenn jeder nur ein sehr kleines Herr an Reservisten unterhält, die im Verteidigungsfall dem Bündnispartner zur Seite stehen. Ich verstehe ja, dass sich die einzelne Corp/Alli nicht reinregieren lassen will. Aber für die gemeinsame Verteidigung würde es ja reichen ein paar „Verteidigungsfall“-FCs zu ernennen und eine Handvoll Fittings vorzuschlagen. Ein großer Ball aus leicht angepassten Missions Schiffen wird es schon richten. Selbst wenn die alle AutoTargeting benutzen.. so lange die Reichweite und Masse stimmt sollte es funktionieren. Doktrin „Iron Dome“, wenn Ihr so wollt. Das würde den „Fundamentals of Zergology“ folgen: http://thenoobcomic.com/comic/296/
Tipa Riot
Federal Navy Academy
Gallente Federation
#7 - 2016-11-02 13:33:30 UTC  |  Edited by: Tipa Riot
- Warum verteidigen? Ich stelle einfach eine neue Zitadelle hin, bis der Angreifer kein Lust mehr hat.
- Die Kriegsmechaniken im High lassen keine Adhoc-Hilfe von jedem zu. Du kannst nicht mal eben eine Public-Fleet zur Verteidigung formen.
- Kooperation ist schlecht für's Geschäft, wenn der Nachbar brennt, bekomme ich mehr vom Kuchen, wenn ich mich bedeckt halte
- Eventuell laufen auch Schutzgeldzahlungen im Hintergrund.

EDIT:
- Verteidigen macht keinen Spaß, denn Du kannst dabei nichts gewinnen, sondern höchstens weniger verlieren. Der Angreifer bekommt die Killmail und das Loot und muss nur auf den Punkt alles reinwerfen. Im Low / Null kann es auch mal eskalieren zu einer richtig großen Schlacht, mit Spaß für alle.

I'm my own NPC alt.

Vuhdo Rin
Caldari Provisions
Caldari State
#8 - 2016-11-02 14:32:12 UTC
wenn du als verteidiger eine flotte zusammen stellst kommt der Gegner einfach nich mehr weil er ja was verlieren könnte. also stehst du da eventuell irgendwo für 2-3h dumm in der gegend herum und erreichst gar nix ! auf dauer macht das keiner mit wenn man sieht das es einfach keine abschüsse / erfolge zu feiern gibt
Seldon Vestrit
Doomheim
#9 - 2016-11-02 14:35:23 UTC  |  Edited by: Seldon Vestrit
Thursday Park-Laine wrote:
OK, danke. Ich fasse mal zusammen:

- Es gibt keine Spielmechanik, die es ermöglichen würde einen bindenden "ISK gegen Schutz" Vertrag aufzusetzen. So einen "Ihr bekommt X ISK wenn ihr mit Y Piloten bei der Verteidigung aushelft" Deal würden viele eingehen, weil es ein ansonsten unverbindliches und einmaliges Arrangement wäre.

- Null und LowSec sind nur was für Teamplayer, denn solo oder in Kleinstgruppen kommt man nicht weit. Folglich landen Eigenbrötler und CEOs die das „Teile und Herrsche Prinzip“ nicht verstehen unweigerlich im HigSec.

- Die Anzahl der Spieler im HighSec, die sich in der Rolle des „weißen Ritters“ gefallen ist wohl deutlich niedriger als ich ursprünglich angenommen habe. Die meisten der „netten Spieler“ vollen unter keinen Umständen kämpfen und haben auch fast keine Skills dafür.

Ich verstehe aber immer noch nicht, warum es keine „HighSec“ Nato gibt. Wenn sich genügend Mitglieder finden würden wäre es ja ausreichend, wenn jeder nur ein sehr kleines Herr an Reservisten unterhält, die im Verteidigungsfall dem Bündnispartner zur Seite stehen. Ich verstehe ja, dass sich die einzelne Corp/Alli nicht reinregieren lassen will. Aber für die gemeinsame Verteidigung würde es ja reichen ein paar „Verteidigungsfall“-FCs zu ernennen und eine Handvoll Fittings vorzuschlagen. Ein großer Ball aus leicht angepassten Missions Schiffen wird es schon richten. Selbst wenn die alle AutoTargeting benutzen.. so lange die Reichweite und Masse stimmt sollte es funktionieren. Doktrin „Iron Dome“, wenn Ihr so wollt. Das würde den „Fundamentals of Zergology“ folgen: http://thenoobcomic.com/comic/296/


Bei dieser Idee gibt es folgendes zu beachten:
- ihr müsstet euch, um effektiv in einer Flotte zusammen zu Arbeiten, auf Doktrinen einigen (Schild, Armor, Missiles, Brawl, Long Rang/Mid Range usw.)
- ihr müsstet einen Erfahrenen Logistik Wing haben, der weiß was zu tun ist
- ihr müsstet den Unerfahrenen Spielern beibringen wie man sich in einer Fleet zu verhalten hat
- ihr müsstet den Unerfahrenen Spielern die Flottenbefehle beibringen
- ihr müsstet den Mitgliedern dieser Verbindung eine Zentrale Verbindungsstelle bereitstellen (TS oder sowas)
- Organisationsstrukturen müssten etabliert werden, damit wenn CTA's (Call to Arms) oder ähnliches ausgerufen werden, die Leute auch bescheid wissen.

So. Dann würde das nächste sein womit man sich beschäftigen müsste, brauchbare FC's zu finden, die sich auch mit den Mechaniken im HighSec gut genug auskennen, um dort eine Flotte effektiv zu leiten. Und Grundsätzlich wäre dann noch das Problem, das bekannt zu machen, denn nur wenn man weiß das sowas existiert, kann man es sich auch ansehen und darin teilnehmen. Aber Grundsätzlich wäre auch hier das was Tipa schon angesprochen hat: man kann nichts gewinnen, höchstens verlieren (es sei denn man verteidigt etwas das einem selbst gehört What? ) und dafür dürfte den ("nicht Trade-Hub Geld mach Chars") ihr Geld zu wertvoll für sein. Natürlich könnte man dann wieder versuchen eine Art Reimbursement System ein zu bauen, allerdings müsste man dann wieder überlegen wie das Finanziert wird. Es ist also durchaus nicht so einfach, ein solches System wie du es dir wünschen würdest um zu setzen, aufgrund der Vielzahl von Faktoren und Problematiken.

Ich glaube und bekenne, daß ein Volk nichts höher zu achten hat als die Würde und Freiheit des Daseins.

Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz

Samsara Toldya
Academy of Contradictory Behaviour
#10 - 2016-11-02 14:49:06 UTC
Thursday Park-Laine wrote:
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum es keine „HighSec“ Nato gibt. Wenn sich genügend Mitglieder finden würden wäre es ja ausreichend, wenn jeder nur ein sehr kleines Herr an Reservisten unterhält, die im Verteidigungsfall dem Bündnispartner zur Seite stehen.

Eben auch dafür gibt es keine Spielmechanik.

Beispiel: Meine Corp hat 30 Spieler und 5 davon wären bereit auch mal zu kämpfen. Wir treten diesem "Bündnis" bei. Deine Corp wird nun angegriffen und ruft um Hilfe.

Damit die 5 Piloten dir helfen können, muss folgendes passieren:

a) sie treten aus meiner Corp aus und in deiner ein. Awoxer/Spais inklusive. Groß Zeit sie zu überprüfen hast du nicht.
b) meine Corporation verbündet sich mit deiner Corp - damit darf dein Kriegsgegner dann auch meine Strukturen und alle meine Corpkollegen legal angreifen ohne etwas dafür bezahlen zu müssen. Das wird meine Corp nicht auf Dauer mittragen.
c) die kampfbereiten Kollegen verlassen ihre Corporations und gründen eine "Nato-Corp", die jeweil dem Krieg mit beitritt - damit haben sie aber keinen Zugriff mehr auf Corpassets/chats etc. ihrer alten Corporation... und eigentlich gibt es ja meistens einen Grund, warum man einer Corp beigetreten ist.

Im Low/Nullsec ist das egal. Da ballerst du einfach auf irgend jemanden ganz ohne laufenden wardec.

Die Nato-Corp ist dann eine Söldnertruppe... die den Gegner nicht besiegen kann (siehe weiter oben). Schnell wird ihnen langweilig und weil sie kämpfen wollen wardeccen sie dann Highseccorporations, womit wir wieder am Anfang wären und der Ruf nach einem Vereinte Nationen Bündnis laut wird. ^^
Thursday Park-Laine
Queens of the Drone Age
#11 - 2016-11-02 15:53:21 UTC
Danke noch einmal, so langsam verstehe ich auch, was ich so im HighSec beobachtet habe.

Wenn ich mir die endlosen Listen an laufenden WarDecs bei PIRAT, Marmite und Co. so ansehe könnten aber zumindest diese "Interessengemeinschaft der WarDec geschädigten" etwas mehr zusammenhalten. Die dürfen ja immer und überall aus allen Rohren auf die Angreifer feuern. Klar, die haben dann immer noch keine Fleet, FC oder Doktrin aber das wissen die anderen unter Umständen ja nicht und bleiben weg.
Aurora Thesan
#12 - 2016-11-02 18:07:18 UTC  |  Edited by: Aurora Thesan
Ich gebe mal meinen eigenen Senf dazu ab und Piloten die es nicht so mit PvP (Schiffe-gegen-Schiffe) haben.
Persönlich bin ich der Meinung das es keiner Mechanik benötigt die irgendetwas regelt oder managt. Eine Verteidigung aufzubauen gehört einfach dazu wenn man eine Corp leitet und ist Elementar für das überleben der Corp. Wie man das macht liegt bei der Corp-Führung selbst. Der Knackpunkt liegt darin das es Aufwendig und im Grunde genommen mühsellige Handarbeit ist, und man in die Verlegenheit kommt soziale Interaktion betreiben zu müssen.

ISK sind zurückzulegen, das ist übrigens noch der einfachste Punkt obwohl sich niemand gerne in die Taschen greifen lässt.
Kriegsgerät ist vorzuhalten falls man vor hat selbst zu kämpfen, dies sollte in ausreichner Zahl beschafft werden und natürlich auch von Nutzen, sprich die Piloten sollten es verwenden können. Und auch das ist noch nicht so schwierig.

Jetzt brauch man nur noch kampfwillige Piloten in der Corp, von kampffähig spreche ist noch nicht mal, ab da wird es schon schwierig bei so manchen Piloten. Liegt wohl daran das keiner gerne verliert, selbst wenn die Corp schon alles stellt und es eigentlich nichts zu verlieren gibt sondern nur an Erfahrung zu gewinnen.

Meinen Erfahrungen und Beobachtungen nach verhält es sich so das solch ein Vorhaben noch organisiert werden kann, jedoch läuft es meist darauf hinaus das man die ersten Gefechte verliert (obwohl es durchaus gelingen kann einen oder mehrere Kills zu platzieren) und die Kampfmoral in den Keller stürzt, so das es nur noch schwer möglich ist die Leute ins Schiff geschweige denn ins Gefecht zu bewegen. Das nach so einer Runde plötzlich jeder Redebedarf hat und auch noch einen nützlichen Vorschlag hat ist verständlich, aber noch ne Runde drehen ist vorerst nicht drin und: "Sowieso hatte man noch was anderes vor". Oft werden Kriege ausgesessen aber so manch ein Krieg musste ausgesessen werden weil keiner kommt/kann/will/was auch immer.
Das ganze prägt und hat sich auch so als Erfahrung eingebrannt bei den betroffenen Piloten, lass das noch einmal,zweimal geschehen (egal ob in der selbe oder einer neuen Corp) und der betroffende Pilot macht eine Ich-AG auf.
Desweiteren sehen diese Piloten ständig nur die Kosten, selbst wenn es nicht ihre sind, wenn es nach ihnen gehen würde würden diese Piloten sogar noch das Kriegsgerät verkaufen um Profit zu machen. "Liegt ja die meiste Zeit eh nur rum".
Was es die Char-Skills angeht sehe ich das etwas anders, eigener Erfahrung nach sind diese oft fürs PvP im High ausreichend geskillt, es kann schwierig werden die unterschiedlichen Neigungen der Piloten unter einen Hut zu bringen aber es ist nicht unmöglich.

Ich muss mal zum Schluß kommen.
Was ich eigentlich sagen will ist: Das so manche High-Sec-Corp-Führung nicht die Fähigkeiten besitzt so was aufzustellen obwohl es an den Mitteln nicht scheitern sollte (Personal ist da noch nicht inbegriffen) . Es wird nicht vorausschauend gedacht, geplant und ausgebildet.
Desweiteren ist der Kampfwille bei weitem nicht so ausgeprägt bei diesen Spielern, an und für sich auch logisch, immerhin haben sich diese Piloten für den Teil des Spiels entschieden der augenscheinlich den "geringsten" PvP-Anteil hat.

Wer Stress macht, muss Stress abkönnen. Wenn Du Frieden willst, bereite Dich auf den Krieg vor. Die größte Leistung besteht darin, den Widerstand des Feindes ohne einen Kampf zu brechen. EVE = PvP

tantra deluxe
Panzerknackerbande
#13 - 2016-11-04 07:59:28 UTC
Aurora Thesan wrote:
Desweiteren ist der Kampfwille bei weitem nicht so ausgeprägt bei diesen Spielern, an und für sich auch logisch, immerhin haben sich diese Piloten für den Teil des Spiels entschieden der augenscheinlich den "geringsten" PvP-Anteil hat.


Das spiegelt sich auch meist wieder in den Angreifern, die sich, wenn wirklich mal Gegenwehr kommt, erst gar nicht blicken lassen oder einfach andocken. Vor allem dahin gehend sollte sich in der Mechanik etwas tun, sodass die Angreifer auch zum Angriff gezwungen werden und nicht nur auf irgendwelche Lämmer warten. Auch denke ich, dass die Citadellen und Industriekomplexe ein guter Anfang sind die Leute (vor allem im High-Sec) zur Zusammenarbeit zu bewegen, da man die nicht wie die POS mal eben so abbauen kann sondern sich wirklich was zur Verteidigung einfallen lassen muss.
Razefummel
Unknown Dimension
#14 - 2016-11-06 00:55:04 UTC
Thursday Park-Laine wrote:
...

Dabei ist mir aufgefallen, dass fast nur die Mercs und Piraten Allianz-übergreifend kooperieren. Und das , obwohl die Angreifer offensichtlich recht chaotische Haufen sind und alleine der Smak-Talk in Local und gelegentliches just-for-Fun Awoxen auf eine eher schwach ausgeprägte Disziplin schließen lassen. Aber ihre Operationen laufen reibungslos.
...


Den Rest hab ich schon nicht mehr gelesen weil ich keinen Inhalt erwarte.

1. Alle Mercs die im HS operieren sind BLAU zueinander.
2. Wenn du glaubst der Haufen sei unkoordiniert, dann nur weil sie wollen das man das glaubt.
3. Smacktalk beherrscht nicht jeder. Das Ziel dahinter erkennt nicht jeder. Smacktalk ist ein wichtiges Tool in Eve.
5. BAITS lassen den Baiter immer unkoordiniert und schwach aussehen, ansonsten funktionieren sie nicht.

In dem Sinne

250.000 Skillpunkte gratis zum Start:

Buddyinvite

Unknown Dimension Forum

tantra deluxe
Panzerknackerbande
#15 - 2016-11-06 14:09:28 UTC
Razefummel wrote:
Thursday Park-Laine wrote:
...

Dabei ist mir aufgefallen, dass fast nur die Mercs und Piraten Allianz-übergreifend kooperieren. Und das , obwohl die Angreifer offensichtlich recht chaotische Haufen sind und alleine der Smak-Talk in Local und gelegentliches just-for-Fun Awoxen auf eine eher schwach ausgeprägte Disziplin schließen lassen. Aber ihre Operationen laufen reibungslos.
...


Den Rest hab ich schon nicht mehr gelesen weil ich keinen Inhalt erwarte.

1. Alle Mercs die im HS operieren sind BLAU zueinander.
2. Wenn du glaubst der Haufen sei unkoordiniert, dann nur weil sie wollen das man das glaubt.
3. Smacktalk beherrscht nicht jeder. Das Ziel dahinter erkennt nicht jeder. Smacktalk ist ein wichtiges Tool in Eve.
5. BAITS lassen den Baiter immer unkoordiniert und schwach aussehen, ansonsten funktionieren sie nicht.

In dem Sinne


Könntest du mir Punkt 3.(Smaktalk) näher erklären?
babblefisch Saraki
Zentarim
Combat Wombat.
#16 - 2016-11-09 15:20:30 UTC
Im Highsec ist es nicht (Über-) Lebensnotwendig teil einer größeren Gruppe sein, viele Corps Igeln sich lieber ein (keine Angriffsfläche bieten) und kochen ihr eigenes Süppchen.


Gut funktionierende Highsec Allianzen findest man meist nur in Highsec-Pockets. Code oder andere Wardec Corps hätten gegen eine gut Organisierte Allianz mit Logistik Wing und einer geschützten Pocket (z.B. Highsec Pocket) nicht unbedingt gute Chancen.



Um eine funktionierende Gemeinschaft aus mehreren unterschiedlichen Gruppen zu formen, muss jeder Teil dieser Gruppe Veränderungen und auch Pflichten (ja Pflichten) akzeptieren, z.B.

  • Umzug in ein neues System
  • Eventuell unter einem anderen Namen fliegen
  • Seine eigenen Bedürfnisse (Heute die 1 Mio m³ zu knacken oder den 10ten Abschuss) auch an zweite Stelle zu können.
  • Bei einem CTA (nicht nur Homedefence) für die eigenen Systeme und für die Gemeinschaft von der Barge oder Ratting-Schiff in ein PVP-Schiff zu wechseln und abzudocken
  • Den Minern und Ratten den Rücken freizuhalten (seien es Neuts, Ganker oder sonst was).


Ein weteres großes Problem in EVE bei der Bildung von größeren Gruppen, sind Vorurteile:

  • Ich verschwende doch kein Geld für PVP, davon kaufe ich mir lieber Factions Mods und verschwende mein Geld nicht. (PVE'ler)
  • Boa guck die doch mal an, die können ja mal gar nichts. Schau mal deren Killboard an (PVP'ler)
  • etc.


Das sind die 3 großen Probleme, warum sich weder im Highsec, Lowsec oder 0-sec große deutschsprachige Gruppierungen bilden: Vorurteile, zu starke Fixierung auf die Vergangenheit, keine Einsicht für dadurch enstehende Pflichten.


Aktuell sehe ich leider genau dieses Problem in meiner Allianz. Vorurteile gegenüber unserem sehr sehr starken Industriewing, während eben dieser Industriewing nicht seiner Pflicht nachkommt an max. CTAs teilzunehmen, da Sie entweder nicht über Skills (Ingame als auch Outgame) verfügen bzw. keine Lust haben.

Hier sollte dieser Wing mehr Interesse an Homedefence zeigen, während die PVP-Erfahrenen Corps Hilfe beim Einstieg in F1-Fleets anbieten.


Eine Allianz ist wie eine Kette, das schwächste Glied bricht und jeder sollte zuerst an sich arbeiten.

Grüße Fisch
Dreiblum
FATRI Holding
#17 - 2016-11-11 07:21:16 UTC
Werden wir doch mal konkret:

Die Allianz Funatix hat meiner Corp und ich glaube rund 100 anderen Corps den Krieg erklärt. Das geht mir ziemlich auf den Keks und ich würde gerne etwas dagegen tun
Aber:
Ich bin, genau wie fast alle Spieler meiner Corp, Anfänger. Kaum Geld, wenig Skills und mein Top Schiff ist ein T1 Zerstörer mit billigem Fitting.
Dazu habe ich, wiederum wie die meisten Spieler meiner Corp, Beruf, Frau und Kinder. Ich kann also nicht zu einem beliebigen Zeitpunkt einem CTA folgen, den der FC für angemessen hält.

Wie genau soll denn jetzt eine Gegenwehr aussehen? Hat jemand einen konkreten Vorschlag?

Wenn ich mit den wenigen, alten Hasen in der Corp spreche, dann bekomme ich das als Antwort: "Wenn wir mal mit der 0.0 Fleet anrücken, dann docken die einfach und loggen sich aus. Dann können wir es auch gleich lassen"
Darkblad
#18 - 2016-11-11 07:35:39 UTC
Dreiblum wrote:
Wenn ich mit den wenigen, alten Hasen in der Corp spreche, dann bekomme ich das als Antwort: "Wenn wir mal mit der 0.0 Fleet anrücken, dann docken die einfach und loggen sich aus. Dann können wir es auch gleich lassen"

Damit haben die alten Hasen dann auch leider Recht. Zu dem Thema Gibt es gerade auch wieder einen Vorschlag hier um die Ecke im deutschsprachigen Vorschlagsforum
Dreiblum
FATRI Holding
#19 - 2016-11-11 09:58:39 UTC
Darkblad wrote:

Zu dem Thema Gibt es gerade auch wieder einen Vorschlag hier um die Ecke im deutschsprachigen Vorschlagsforum


Mir erscheint der dortige Vorschlag wenig zielführend. Ohne Hilfe von CCP lässt er sich nicht realisieren und das kann dauern, wenn es überhaupt umgesetzt wird.

Die Spieler müssen selbst eine Lösung finden, wie man der Raubritter Plage Herr werden kann, sonst wird sich da nichts ändern. Evtl. muss man die Raubritter selbst becampen, bis Ihnen das Geld ausgeht. 100 Kriege kosten immerhin 5 Mrd. pro Woche. Nur wer organisiert so etwas und zeigt den ganze Newbies, wie es funktioniert?
Vuhdo Rin
Caldari Provisions
Caldari State
#20 - 2016-11-11 10:04:01 UTC
du kannst niemandem den Geldhahn zudrehen wenn du nicht weisst wer er ist. Jeder HS griefer hat alt chars die keiner kennt und somit unbehelligt ISK verdienen kann. ich kenn aber auch viele, die sich einfach PLEX kaufen und dann aufm jita markt verscherbeln um sich ihr bling-bling-elite-PvP-schiff zu leisten.

Übrigens gibt es viele ganz einfache wege denen nicht in die arme zu laufen :P der erste und wichtigste punkt ist schonmal -> HALTET EUCH VON TRADEHUBS FERN ! denn diese leute sind bekannt dafür 24/7 an routen zu stehen die zu oder von tradehubs kommen.
Andere dinge erfordern minimales denken und das trau ich leider nur sehr wenigen High Sec spielern zu. trotz der enorm einfachen gegenmassnahme für Kriege. -> Nein ich mein jetzt nicht aus der corp austreten und in eine NPC corp zu wechseln
12Next page