These forums have been archived and are now read-only.

The new forums are live and can be found at https://forums.eveonline.com/

Vorschläge und Ideen

 
  • Topic is locked indefinitely.
 

Verkaufsfenster, Rückerstattung & Übersicht

Author
Antiker Hyperion
Xynodyne
The Initiative.
#1 - 2016-08-25 12:43:31 UTC
Für Spieler die gerne Handel betreiben wäre der Beitrag wohl Interessant.

Mir ist schon mehrmals aufgefallen, dass es sich beim Verkauf von Artikel im Spiel manchmal als sehr unübersichtlich herausstellt und somit ungewollte Fehler passieren und ein Schaden entstehen kann von dem keiner Profitiert.
Wenn man sich zum Beispiel beim Verkaufsfenster vertippt, ein paar nullen zu viel, das Komma löscht, vergisst etc.
werden von dem Betrag (der wohl möglich Falsch ist) prozentual, Maklergebühr und Verkaufssteuer abgezogen sobald man auf OK klickt.
Dies kann ziemlich ärgerlich sein, wenn man erst sieht, dass ein paar Millionen oder sogar Milliarden durch ein Tippfehler entstanden sind.

Ich denke diese Erfahrung haben schon einige Spieler gemacht und würde ein paar Vorschläge von mir vorstellen die vielleicht umgesetzt werden können:

- Alle 5 Minute kann man den Preis eines Auftrags ändern oder löschen. Es ist bestimmt möglich eine Funktion einzufügen, dass man ein Marktauftrag innerhalb einer bestimmten Zeit z.B. von 10 Minuten, bei einem Stornieren des Auftrags, die Maklergebühr und Steuern rückerstattet bekommt, da dieser versehentlich in Auftrag gegeben wurde.
Im echten Leben wird bei einer Stornierung auch nicht der Betrag einfach eingesteckt.

- Eine aktiv, ins Auge stechende (rot markierte?) Meldung erscheint, wenn bei dem Erstellen eines Marktauftrags ungewöhnlich hoher Betrage eingegeben wurde. Es gibt zwar eine Funktion die x% bei über/unter -durchschnittlichen Regionalpreis Angezeigt wird, jedoch bei Marktlücken oder Mangel immer ein Warnhinweis erscheint und somit nichts bringt.

- Die Aktive Gruppierung des Betrags (z.B: 1.000.000.000) den man im Verkaufsfenster eingibt würde auch ziemlich dabei helfen das keine ungewollten Tippfehler entstehen. Und nicht erst dann wenn man Außerhalb des Verkaufsfenster klicken muss um die Gruppierung zu sehen.

-Ein Hinweis im Verkaufsfenster, dass der eingegebene Betrag sich um Millionen oder Milliarden handelt, wie bei den Verträgen.

Ich denke das würde sehr vielen Spielern ziemlich hilfreich sein, was meint ihr? Big smile
Tineoidea Asanari
Perkone
Caldari State
#2 - 2016-08-25 13:10:25 UTC
Antiker Hyperion wrote:
Ich denke das würde sehr vielen Spielern ziemlich hilfreich sein, was meint ihr? Big smile


Ja, das würde Leuten helfen, die nicht aufpassen.
Selbst das Marktfenster ist in EVE ein Bossgegner und ich finde, das sollte so bleiben.
Abgelehnt.
Nadja Koskanaiken
Guard of the Phoenix
#3 - 2016-08-26 07:39:23 UTC
Sehe ich genauso, EVE noch kindersicherer machen erscheint mir nicht sinnvoll.

Wenn man Markt-PvP betrieben will, dann kann man schon ein Minimum an Aufmerksamkeit mitbringen.
Antiker Hyperion
Xynodyne
The Initiative.
#4 - 2016-08-26 14:59:35 UTC  |  Edited by: Antiker Hyperion
Es macht wenig Sinn sich mit einer Npc Station zu battlen, wenn die Steuer und Gebühr in die Gallente Federation o.a. fließt, keiner profitiert davon. Es sei denn, es handelt sich um eine Zitadelle.

Das Marktkonzept finde ich wirklich sehr gut gelungen, daran ändert sich nichts wenn beim Eingabe Feld die Zahl gruppiert oder die vorgeschlagenen Punkte umgesetzt werden.

Im realen Leben werden Beträge immerhin auch deutlich erkennbar gemacht,

von daher bitte konstruktive Argumente immerhin spreche ich nicht für mich selber sondern von einem Problem das viele betrifft Smile
Darkblad
#5 - 2016-08-26 16:31:22 UTC
gibt ja schon die > 25 % vom standardpreis abweichend Meldung.
Und irgendwo neu ist/wird das hier sein. Keine Ahnung, an welcher Stelle im Client diese Meldung (dann) triggered wird
145578934
#6 - 2016-08-27 00:13:58 UTC
Antiker Hyperion wrote:
Das Marktkonzept finde ich wirklich sehr gut gelungen, daran ändert sich nichts wenn beim Eingabe Feld die Zahl gruppiert oder die vorgeschlagenen Punkte umgesetzt werden.

Ich verkauf eher selten was, aber soweit ich das in Erinnerung hab, gruppieren sich die Ziffern automatisch, wenn man aus dem Eingabefeld raus geht (z.B. irgend was anderes anklicken).
Tineoidea Asanari
Perkone
Caldari State
#7 - 2016-09-01 09:10:43 UTC
Antiker Hyperion wrote:
Es macht wenig Sinn sich mit einer Npc Station zu battlen, wenn die Steuer und Gebühr in die Gallente Federation o.a. fließt, keiner profitiert davon. Es sei denn, es handelt sich um eine Zitadelle.


Natürlich profitieren andere davon. Jeden ISK, den du irgendwo in nen Sink wirfst, wirkt der ISK Inflation entgegen. Je mehr Leute also ihr Geld wortwörtlich aus dem Fenster werfen, desto mehr ist mein Geld wert.